Alkohol im Jugendalter

Alkohol stellt in unserer Gesellschaft ein wichtiges Konsumgut dar und übt seinen Reiz auch auf Jugendliche aus. Jugendliche müssen einen selbstverantwortlichen Umgang mit Alkohol erlernen. Die Schule kann sie dabei unterstützen.

Heft als PDF öffnen

Früherkennung und Frühintervention – Arbeitshilfen von ZEPRA

Wie geht eine Schule mit Krisen und schwierigen Situationen um? Wer ist wofür zuständig, wenn einzelne Personen – Schülerinnen und Schüler oder Lehrerinnen und Lehrer – in Krisensituationen geraten? Und wie sind gezielt Hilfe und Unterstützung in Krisensituationen zu leisten? Wenn in einer Schule beispielsweise vordefiniert ist, wie im Falle von Alkohol- oder Cannabiskonsum vorgegangen wird, dann ist es möglich, in schwierigen Situationen die nötige Ruhe zu bewahren und gleichzeitig flexibel zu reagieren. STEP by  STEP ist ein Früherkennungsprogramm. Es vermittelt Schulen und Lehrpersonen Orientierung im Umgang mit Krisen, mit schwierigen Situationen, mit Verhaltensauffälligkeiten und Problemverhalten.

STEP by  STEP Handbuch

STEP by  STEP Rechtliche Aspekte

STEP by  STEP Leitfaden

Checken.ch – ein Tool für Jugendliche zur Selbsteinschätzung und Zielsetzung

Checken.ch hilft Jugendlichen einzuschätzen wieso sie rauchen, wann sie kiffen und wie oft sie trinken. Ist es zu viel? Auf checken.ch können Ziele gesteckt und ein Tagebuch geführt werden. Der Test ist anonym. Lanciert wurde er von der Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich und der okaj zürich, finanziell unterstützt vom Migros Kulturprozent.

Umgang mit Alkohol bei Schulveranstaltungen

Aufgabe jeder Schule ist es, passende Regeln zum Umgang mit dem Konsum von Alkohol zu erarbeiten. Gerade bei Veranstaltungen auf (z.B. Schulfest) oder ausserhalb des Schulareals (z.B. Lager) stellen sich ergänzende Fragestellungen. Wird an der Veranstaltung auch Alkohol ausgeschenkt und an wen? Wie geht man mit alkoholisierten Personen um? Wie wird auf mitgebrachten Alkohol reagiert? Welche Regeln gelten für den Ausgang?

Die nachfolgenden Checklisten geben Ihnen wichtige Anregungen, wie Sie sich auf das Thema Alkohol bei Veranstaltungen vorbereiten können.

Handreichung für Schulfeste

Handreichung für Schulreisen

Hat Ihre Schule ein Suchtpräventionskonzept?

Ein wirkungsvolles Suchtpräventionskonzept greift auch das Thema Alkohol auf. Es definiert Regeln im Umgang mit Alkohol an der Schule und an Schulanlässen und dokumentiert, wie das Thema im Unterricht einfliessen kann.

Die Zusammenstellung «Wirkung dank Gesamtkonzept» liefert wichtige Anregungen rund um ein Suchtpräventionskonzept an der Schule.

Freelance – wirksames Suchtpräventionsprogramm!

Für eine wirksame Alkoholprävention bei Jugendlichen sind alle gefordert. «freelance» unterstützt Sie als Lehrperson in der Alkoholprävention mit diversen Unterrichtseinheiten und Anregungen aus der Präventionsbox basierend auf den neuesten Erkenntnissen zum Risiko- und Konsumverhalten von Jugendlichen.

Wie funktioniert Freelance?

Aktuelle Zahlen und Fakten

Die Befragung von 11- bis 15-jährigen Schülerinnen und Schülern von 2014 zeigt, dass der durchschnittliche wöchentliche Alkoholkonsum bei Jugendlichen sowie auch das Rauschtrinken massiv abgenommen haben. Aktuelle Zahlen und Fakten zum Alkoholkonsum wie durchschnittliche Konsumraten nach Altersgruppen, Motive der Jugendlichen für den Alkoholkonsum oder die Entwicklung des Rauschtrinkens oder der Alkoholvergiftungen finden Sie bei Sucht Schweiz.