Radikalisierung & Extremismus

Gewalttaten extremistischer Gruppierungen erschrecken Menschen weltweit. Verunsicherte junge Menschen sind am gefährdetsten, sich zu radikalisieren. Die Schule kann einen Beitrag leisten, dies zu verhindern.

Heft als PDF öffnen

Übersicht Themenheft

Das Themenheft «Radikalisierung & Extremismus» enthält in Kurzform Grundlagenwissen zur Thematik und stellt Möglichkeiten der Prävention und Intervention im Schulbereich vor. Die 34-seitige Handreichung wurde von Miryam Eser Davolio, Erziehungswissenschaftlerin, und Daniele Lenzo, Medienwissen-schaftler, verfasst. Sie richtet sich an die Akteurinnen und Akteure aus dem Schulbereich sowie der Kinder- und Jugendarbeit.
Abstract

Radikalisierung Bedrohung - Eine Wegleitung für Schulen

Bestehen Hinweise auf eine mögliche Radikalisierung einer Schülerin oder eines Schülers besteht Handlungsbedarf. Die Wegleitung der Kriseninterventions-gruppe (KIG) des Schulpsychologischen Dienstes des Kantons St.Gallen unterstützt die Schulen in der Früherkennung und Frühintervention. Das darin abgebildete Ablaufschema erleichtert das koordinierte Vorgehen. Die Wegleitung, die mit der Polizei erarbeitet wurde, richtet sich in erster Linie an Schulleitungen und Schulbehörden sowie an Fachstellen, die im schulischen Kontext tätig sind.
Wegleitung
Im Info-Bulletin vom Dezember 2016 wurde über die Wegleitung informiert. Den Schulleitungen und Schulbehörden aller Schulen der Volksschul- und der Sekundarstufe II (Berufsfach- und Mittelschulen) wurde die Wegleitung zugestellt.